Buchtipp: Hölderlin leuchtet

Dieses Buch handelt von dem berühmten Dichter Friedrich Hölderlin. Darin wird von seiner Biografie sowie von seinen Gedichten erzählt. In seinen Gedichten erzählt er von seinen Hoffnungen, Ängsten und Träumen.

Er lebte fast 40 Jahre in einem Turm in Tübingen. Dieser wurde nach seinem Tod Hölderlinturm genannt. Heute ist in dem Turm ein Museum, worin man Hölderlins Gedichte lesen und anhören kann. Hör- und Lesetexte gibt es vor Ort auch in Leichter Sprache.

Autorin: Die Autorin des Buches ist Stephanie Jaeckel. Sie ist Kunsthistorikerin, Journalistin und Autorin. 2017 schreibt sie zum ersten Mal in Einfacher Sprache. (Aus dem Buch zitiert) Für die Ausstellung im Hölderlinturm hat Stephanie Jaeckel dieses Buch in Einfacher Sprache geschrieben.

Statement: „Der Dichter Hölderlin war für seine schwierigen Gedichte bekannt. Deshalb ist es umso schöner, dass sich Stephanie Jaeckel es sich zur Aufgabe gemacht hat, dieses Buch für die Hölderlin-Ausstellung in Einfacher Sprache zu schreiben. Darüber hinaus finde ich die Gestaltung des Buches, mit den Bildern von Henriette von Bodecker, sehenswert und angenehm anzuschauen.“

Erwähnenswert:

Von Mai 2021 bis Februar 2022 ist die Sonder-Ausstellung im Hölderlinturm in Tübingen noch zu sehen bzw. zu hören. Sie ist in Leichter Sprache sowie in Deutscher Gebärdensprache zu erleben.

Verfasser: Matthis Kassner

Facebook
XING
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.